Datum: 2. Juli 2019 
Alarmzeit: 18:54 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Art: Technische Hilfeleistung > THL 3 
Einsatzort: Eckartshausen 
Fahrzeuge: MZF 11/1, HLF 40/1, LF8 42/1 
Weitere Kräfte: FF Egenhausen, FF Rundelshausen, FF Werneck 


Einsatzbericht:

Eckartshausen/Werneck: Tödlicher Unfall – 29-jähriger Autofahrer kracht gegen Brückenpfeiler

Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstagabend im Landkreis Schweinfurt. Ein Autofahrer krachte gegen einen Brückenpfeiler der A7.
Tödliche Verletzungen erlitt ein 29-Jähriger, als er am frühen Dienstagabend frontal mit seinem Audi gegen einen Brückenpfeiler prallte. Die Polizeiinspektion Schweinfurt führt die Ermittlungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft würde auch ein Sachverständiger eingeschaltet.

Gegen 18.50 Uhr erreichte die Einsatzkräfte der Notruf, dass ein Pkw im Wernecker Ortsteil Eckartshausen in Richtung Vasbühl, auf Höhe der Schornmühle, dem Sachstand nach alleinbeteiligt frontal gegen den dortigen Brückenpfeiler der A7 geprallt ist. Polizei, Rettungsdienst samt Notarzt und Feuerwehr waren rasch vor Ort. Für den 29-Jährigen aus dem Landkreis Main-Spessart am Steuer des Audi kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Ein Großaufgebot der örtlichen freiwilligen Feuerwehren kümmerte sich um die Bergungs- und Aufräumarbeiten. Außerdem unterstützten sie die Verkehrsmaßnahmen. Neben einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck war auch ein Notfallseelsorger mit im Einsatz.

Der genaue Unfallhergang vor Ort ist noch unklar. Auch deshalb wurde von der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ein Sachverständiger mit der Rekonstruktion des Geschehens beauftragt.

Textquelle: infranken.de

Aus Pietätsgründen veröffentlichen wir keine Bilder von diesem Einsatz.