Ausrüstungsgegenstände

Start

Auf den folgenden Reitern finden Sie eine kleine Auswahl von wichtigen Ausrüstungsgegenständen jeweils mit Bild und einer kurzen Erklärung.

Airbag-Safe

Der Airbag- Safe ist zum Schutz der eingeklemmten Person und dem Retter gedacht und wird über dem Lenkrad angebracht und schützt so bei ungewolltem Auslösen des Airbags und hält diesen auf.

Standort: HLF 20/20

Faltpavillion

Das Faltpavillion dient bei größeren längeren Einsätzen entweder als Zelt entweder als Sonnen- oder Regenschutz und kann innerhalb von nur 5 Minuten von zwei Mann/Frau aufgebaut werden. Optional kann es mit Seitenwänden ausgestattet werden.
Das Zelt kann auch zur Unterbringung von Verpflegungstischen oder als Umkleider für Atemschutzträger genutzt werden.
Das Faltpavillion wurde vom Feuerwehrverein beschafft und dient daher auch Vereinszwecken.

Standort: Gerätehaus

Fire-Dos- Anlage

Bei der Fire- Dos- Anlage handelt es sich um ein ohne Fremdenergie, fest eingebautes arbeitendes Schaum- Zumischsystem für die Brandbekämpfung.
Diese Anlage betreibt mit dem Wasserstrom ein extra Schaummittelpumpe, die egal bei welcher Fördermenge oder welchem Druck die gleiche eingestellte Zumischrate des Schaums zumischt. Das Schaummittel für die Fire- Dos- Anlage kann entweder aus dem eingebauten Fahrzeugschaummitteltank mit 200l (1% Class A- Schaummittel) oder aus externen Behältnissen (Kanistern)

Standort: HLF 20/20 

Gitterbox "Keller unter Wasser"
Hohlstrahlrohr

Bei Hohlstrahlrohren wird das Wasser durch eine ringförmige Düse geleitet, so dass ein hohler Wasserstrahl entsteht, der jedoch durch bestimmte Techniken wie einen festen oder rotierenden Zahnkranz mit Tropfen gefüllt werden kann, was eine bessere Wasserverteilung und somit auch eine wirkungsvollere Rauchgaskühlung zulässt. 
Ein Vollstrahl aus einer solchen Ringstrahldüse ist stabiler (geringeres Ausregnen) als ein herkömmlicher Vollstrahl (“Stabstrahl”) und erreicht eine höhere Wurfweite. Es kann damit außerdem stufenlos ein Sprühkegel von teilweise bis über 120 Grad erreicht werden. Auch der Durchfluss des Hohlstrahlrohres kann geregelt werden, die Wasserabgabe muss dazu nicht unterbrochen werden. Somit kann der vorgehende Strahlrohrführer einen wassersparenden und dynamischen Löschangriff durchführen. 
Wurfweite bei 5 bar ca. 20m

Quelle: Wikipedia.de

Standort: HLF 20/20 + LF 8/6

Hydraulikwinde

Die Hydraulikwinde (auch Büffelheber genannt) ist ein Gerät, dass bei der technischen Hilfeleistung zum Heben von Lasten oder Drücken bis zu einem Gewicht von 10t genutzt werden kann.
Um den Heber auch flexibel nutzen zu könne ist sowohl die Hebelklaue, als auch der Bedienhebel verstellbar angebracht.

Standort: HLF 20/20

Hygieneboard

Bei einem Hygieneboard handelt es sich um nichts weiteres als um eine ausziehbare Hygiene bzw. Waschwand. Auf diesem sind diverse Hygieneprodkute wie ein Seifenspender, Papierroller, Wasserhahn mit kleinem Waschbecken, sowie Desinfektionsmittelspender. Ebenso ist ein Spiraldruckluftschlauch angebracht, an dem sich die Einsatzkräfte den Staub von der Kleidung abblasen können.

Standort: HLF 20/20

Kombi-Schaumrohr

Das Kombi- Schaumstrahlrohr ist eine Mischung eines Schwer- Mittelschaumrohres (S4/M4) und kann mittels eines Umstellhebels zwischen den zwei Schaumarten wählen. Das Schaumrohr wird meisten bei PKW oder LKW Bränden zum Einsatz gebracht.

Standort: HLF 20/20

Leitungsroller

Der Leitungsroller (auch Kabeltrommel gennant) ist für die Lagerung von aufgerolltem Kabel und zum leichten Verlegen an der Einsatzstelle gedacht. Aufgerollt sind 50m H07RN-F Gummikabel und die Trommel kann auch im Außeneinsatz bei Regen verwendet werden.

Standort: HLF 20/20

tragbarer Monitor

Der tragbare Monitor (auch tragbarer Wasserwerfer gennant) ist flexibel einsetzbar, da er nicht fest mit dem Fahrzeug verbunden ist, sondern in jedem möglichen Gelände ohne Problem aufbaubar ist.
Er erreicht mit einer einstellbaren Literleistung von 950 bis 1900l/min eine Wurfweite von bis zu 60m.

Rauchvorhang

Rauchvorhang (auch mobiler Rauchverschluss genannt) ist ein Mittel der modernen Brandbekämpfung, der es ermöglicht bei einem Brand in einem Gebäude zu verhindern, dass sich der giftige und heiße Brandrauch unnötig in einem Gebäude verbreitet. 
Der Rauchvorhang wurde von der Versicherungskammer Bayern gesponsort, da die Versicherung ja auch davon profitiert wenn nicht das komplette Gebäude verrußt wird.

Ruachvorhang “im Einsatz”

Standort: HLF 20/20

Rettungsrucksack

Der Rettungsrucksack ist ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand für die erste Hilfe bzw. die erste kleine medizinische Versorgung. 
Ob als ersteintreffendes Fahrzeug bei einem Verkehrsunfall, eilige Türen öffnen oder Wohnhausbrand, ist es wichtig schnell und gezielt helfen zu können.
In diesem Rucksack ist alles enthalten, was ein Leihe ohne medizinischer Ausbildung verwenden kann, lediglich nur die Handhabung gezeigt werden muss.
Fast jeder Feuerwehrdienstleistende hat einen großen erste Hilfe-Kurs, vereinzelnd sind Sanitäter und Rettungssanitäter unter uns.

Standort: 11/1 und 40/1 G5

Rettungssäge

Die Rettungssäge ist eine handelsübliche Benzin- Kettensäge, die mit Spezial- Ketten und zusätzlichen Anbauteilen modifiziert ist. Durch diese Umrüstung eignet sich die Kettensäge zum Sägen von Rettungs- oder Ventilationsöffnungen in Fahrzeugen oder Gebäuden, sowie zum Sägen von Kunststoffen oder Verbundglas (Fahrzeugscheiben)

Standort: HLF 20/20 G2

Rüstholz
Säbelsäge
Schlauchroller
Schnellangriffsverteiler
Sicherungstrupptasche
Tauchpumpe
Trennschleifer
Umweltschadenkasten
Werkzeugkoffer
Zieh-Fix

 

 

Letzter Einsatz

Türe öffnen akut

 
22. Juni 2019 - 17:05 Uhr
Bergrheinfeld

⇒zu allen Einsätzen⇐

Termine: